Fasching

Schon seit 1958 fanden vom Gesamtvorstand geplante und durchgeführte Faschingsveranstaltungen statt. In den ersten Jahren wurden im Saal Faitz in Grebenhain durchgeführt:

  • Maskenball
  • Kindermaskenball
  • Lumpenball

In späteren Jahren wurde dann auch in Bermuthshain und in Crainfeld ein Maskenball gehalten; außerdem fanden im Saal Faitz, der dafür immer unter der Regie von Oskar Ludwig und Hans Wech ganz toll ausgeschmückt wurde, Fremdensitzungen statt.

Gründung der Faschingsabteilung 1963

Abteilungsleiter der Faschingsabteilung
1967 - 1971     Karl Ruhl
1971 - 1975     Albert Müller
1975 - 1979     Nikolaus Hoffmann
1981 - 1988     Helmut Neuner
1988     Ulrich Höhn
1989 - 1994     Werner Schmelz
1994 - 1998     Manfred Stier
1998     Iris Kauck
1999     Matthias Fischer
2000 - 2006     Markus Schiller
2006 - 2010     Silke Wachter
ab 2010     Armin Reinius

Im TSV gibt es für jeden eine Möglichkeit sich zu betätigen. Deshalb möchten wir Ihnen zum diesjährigen Jubiläum die Faschingsabteilung einmal näher bringen. Auch hier ergeben sich für Sie eine Menge Betätigungsmöglichkeiten, wenn Sie über Humor und gute Laune verfügen.

Im Jahre 1963 gründeten Karl Ruhl, Karl Heinz Hofmann, Oskar Ludwig, Hans Wech, Albert Müller und Robert Lind in der Gastwirtschaft Wech die Faschingsabteilung des TSV Grebenhain.

Seitdem gab es folgende Sitzungspräsidenten:

Karl Ruhl, Wolfram Heydecker, Albert Müller, Helmut Neuner, Ulrich Höhn, Armin Langwasser. Seit 2004 haben Florian Schaaf und Dirk Krusche gemeinsam das Ruder fest in der Hand. Helmut Neuner wurde aufgrund seiner 14-jährigen Tätigkeit als Sitzungspräsident und seiner Verdienste für den Grebenhainer Fasching, zum Ehrensitzungspräsidenten ernannt.

Von 1963 bis 1979 fanden die Faschingsveranstaltungen im Saal Faitz in Grebenhain statt, einem Saal mit besonderer Atmosphäre. Von 1981 bis ins Jahr 2002 wurden die Fremdensitzungen im „Vogelsberger Hof“ (früher unter Saal Kraft / Schneider bekannt) in Crainfeld aufgeführt. Seit der Kampagne 2003 finden die Fremdensitzungen in Grebenhain im Bürgerhaus statt.

Unsere Faschingsabteilung ist eine der wenigen Faschingsabteilungen bzw. -vereine im Vogelsberg, die zwei verschiedene Fremdensitzungen in einer Kampagne anbieten. Neben der TSV Garde tanzen noch 6 weitere Tanzgruppen. Insgesamt sind zurzeit ca. 95 Personen in der Faschingsabteilung aktiv. Auch hat der TSV ein eigenes Faschingslied, welches von Emil Weitzel geschrieben und komponiert wurde und noch heute gern gesungen wird.

 Lohn für die Mitwirkenden ist nicht nur der Applaus der Zuschauer,
sondern auch der Orden. Seit nunmehr 13 Jahren und damit schon Tradition
ist das Grebencrainhainfelder Schindelbrettchen, das jedes Jahr mit
neuem Motto eine Auszeichnung für alle Akteure ist.

Eine weitere wichtige Säule in der Faschingsabteilung ist die Nachwuchsarbeit. Neben dem Kinderfasching findet seit 2003 auch eine Kinder- und Jugendsitzung statt. Hier wird ein komplettes Programm von Kindern für Kinder auf die Beine gestellt. Neben dem Elferrat wird auch die Moderation von den Kindern bzw. Jugendlichen in die eigene Hand genommen.

Auf Anregung von Bürgermeister Manfred Dickert und Sitzungspräsident Ulrich Höhn, wird seit 1995 ein Sturm auf das Rathaus mit darauf folgender Machtübernahme der Narren durchgeführt. Bei dieser Veranstaltung wechselt der Veranstalter von Jahr zu Jahr unter den Faschingsvereinen der Gemeinde Grebenhain ab.

Am Rosenmontag 1996 wurde erstmalig die Überprüfung der vorher im Mitteilungsblatt veröffentlichten Faschingsverordnung in Grebenhainer Geschäften und Firmen vorgenommen. Dies fand sehr großen Anklang bei allen Beteiligten, sogar Anfragen aus Nachbardörfern überraschten die Narren.

Seit 2005 wird der TSV von einem Prinzenpaar durch die närrische Zeit geführt. Das erste Prinzenpaar in der Geschichte des TSV waren Prinzessin Daniela I, Fürstin der Rezeption, fröhliche Tanzmaus mit schneller Nadel und heißem Faden und Prinz Mario I., trommelnder Zahlenjongleur, Experte der Schaltkreise auf heißem Ofen. Das aktuelle Prinzenpaar für die Kampagne 2005 / 2006 sind Prinzessin Alex I., sportbegeisterte Gebieterin über Muskeln und Tanz, walkende Frierkatz` aus dem Hause der kreativen Pappe und Prinz Markus I., kickender Obernarr, Herrscher über Pralinen und Küsschen im rasenden Außendienst.

TSV Garde mit Prinzenpaar der Kampagne 2005 / 2006

Hintere Reihe von links:
Lisa Albrecht, Daniela Ziegler-Flach, Jenny Hennies, Julia Hornung, Laura Jäger, Charifa Stier, Rebecca Häuseler, Franziska Ziegler, Monika Deuchert, Meike Nieß, Anne Kristin Bönsel, Andrea Jakob, Sylvia Lutz, Stefanie Krusche

Vorne:
Alexandra Schiller (Trainerin) „Prinzessin Alex die I., sportbegeisterte Gebieterin über Muskeln und Tanz, walkende Frierkatz`aus dem Hause der kreativen Pappe“ und Markus Schiller „Prinz Markus der I., kickender Obernarr, Herrscher über Pralinen und Küsschen im rasenden Außendienst“

 
Tanzgruppe „Dance Girls“

Hintere Reihe von links:
Meike Nieß, Franziska Ziegler (Trainerin), Anja Winkler, Natalie Schwarzhaupt, Natascha Müller (Trainerin), Marie Flach

Mittlere Reihe von links:
Julia Usinger, Jessica Beyer, Lisa Beyer, Christin Heutzenröder

Vorne von links:
Corinna Braun, Linda Schmelz, Vera Rehberger, Sina Oczko.

 
Tanzgruppe „Dance Girls“
 

Hintere Reihe von links:
Thomas Rausch, Oliver Stier, Stefan Greb, Gerd Greb, Silke Wachter, Thomas Kauck, Alexander Bauer, Mario Rehberger

Vorne von links:
Florian Schaaf, Helmut Seibert, Alexandra Schiller, Markus Schiller, Conny Rausch, Dirk Krusche

Es fehlen: Ernest Rausch, Elke Schmidt, Sascha Schmidt.

 
Prinzenpaar der Kampagne 2004 / 2005

Daniela Ziegler-Flach „Prinzessin Daniela die I., Fürstin der Rezeption, fröhliche Tanzmaus mit schneller Nadel und heißem Faden.“

Mario Rehberger „Prinz Mario der I., trommelnder Zahlenjongleur, Experte der Schaltkreise auf heißem Ofen.“

Nutzung Sportlerheim

für private Feierlichkeiten

Wir möchten darüber informieren, dass das Sportlerheim für private Feiern und Veranstaltungen gegen eine Gebühr von 100,- EUR (Mitglieder) bzw. 125,- EUR (Nichtmitglieder) genutzt werden kann.

Bei Feiern in den Monaten November bis März ist zusätzlich zu der Nutzungsgebühr eine Heizkostenpauschale in Höhe von 30,-€ zu entrichten.

Hier mehr...

Reservierung und weitere Infos bei Beate Schwarzhaupt, Tel. 06644/7312.


Aus der Abteilung:

Aktuelle Nachrichten

SG Grebenhain/Bermuthshain - SV Hauswurz 1:4
Abteilung: Fussball

weiter lesen


SG Schlitzerland II - SG Grebenhain/Bermuthshain 1:1
Abteilung: Fussball

weiter lesen


SG Schlitzerland II - SG Grebenhain/Bermuthshain
Abteilung: Fussball

 Vorschau

weiter lesen


Neuesten Termine des TSV

Hessen-Sportnews

Feed design by pfalzonline.de

LA-Lokal Sportnews

Feed design by pfalzonline.de