Fussball

Die Fußballabteilung wurde nach dem Zusammenschluss des TV Grebenhain mit dem Fußballverein „Germania Grebenhain“ 1956 gegründet.


 Die Grebenhainer Turner und Fußballer beim Festumzug des Gesangvereins. 
Vorne die Turnabteilung mit Fahnenträger Karl Schwarzhaupt 
sowie Heinfried Faitz und Turnwart Emil Hornung

Abteilungsleiter der Fußballabteilung
1956 - 1964     Hans Kunz
1964 - 1983     Helmut Beyer
1983 - 1994     Jürgen Bauer
1994 - 1998     Helmut Wenger
1998 - 2001     Gerhard Weitzel (kommisarisch)
2001 - 2003     Helmut Wenger
2003 - heute     Gerd Röder

Von 1956 bis 1964 war Hans Kunz Fußballobmann

Sehr mühsam gestaltete sich die Fußballabteilung, denn es mangelte anfangs an Spielern. Um eine Mannschaft zusammen zu bekommen, musste man auf ehemalige Handballspieler zurückgreifen. So konnte man am Anfang nur Freundschafts- und Pokalspiele austragen.

Doch die Mannen um Spielertrainer Rudi Langlitz verbesserten sich stetig und nahmen erstmals ab der Saison 1958 / 59 an einem geregelten Spielbetrieb der Meisterschaftsspiele teil. Nur kurze Zeit später, Anfang der 60er Jahre, ging es steil bergauf, denn Spieler aus Crainfeld (Heiner Röder, Helmut Neuner, Klaus Dobrowski...) kamen hinzu.

Dadurch schaffte man im Spieljahr 1961 / 62 den Aufstieg in die A-Klasse, stieg aber zwei Jahre später wieder ab.

 Hintere Reihe von links: Robert Lind (1. Vorsitzender), Langlitz, Usinger,
Dobrowski, Kunz, Lange, Neuner, Röder, Minnert, Anton Zettl.
Vorne von links: Wanke, Volk, Greb.

Die Ära Helmut Beyer als Fußball-Abteilungsleiter 1964 bis 1983

Von 1964 – 1983, annähernd 20 Jahre lang, stand Helmut Beyer der Fußballabteilung vor. Gleich zu Beginn seiner Amtszeit stieg die 1. Mannschaft in die A-Klasse (heutige Bezirksliga) auf. Man spielte drei Jahre lang in dieser höheren Klasse, musste dann den Weg zurück in die B-Klasse wieder antreten.

In der Saison 1969 / 70 wurde erneut der Wiederaufstieg geschafft, aber nach nur einem Jahr ging es wieder zurück in die B-Klasse. Es war die Zeit, in der unter Führung so erfahrener Recken wie Rudi Schneider, Rudi Langlitz und Herbert Usinger (um nur einige zu nennen) ein großes Grebenhainer Fußballtalent in der 1. Mannschaft für Furore sorgte: Helmut Oestreich, den es aber gleich darauf in die Regionalliga nach Borussia Fulda zog.

Die 1. Mannschaft spielte weiter eine gute Rolle in der Lauterbacher B-Liga, musste aber im Jahre 1974 einen großen Aderlass an Spielern verkraften, da der Nachbarverein SV Bermuthshain gegründet wurde.

13 Jugendliche und Seniorenspieler wechselten von Grebenhain nach Bermuthshain. Doch steckte der TSV diesen Verlust weg und spielte weiter erfolgreich Fußball.

Hintere Reihe von links: Streichfuß (Spielausschuss), Langlitz, Usinger, Möller Th., 
Möller B., Schneider, Baumbach, Dobrowski, Helmut Beyer (Abteilungsleiter). 
Vorne von links:
 Volk, Geppert, Jockel, Rausch, Oestreich H.

Jürgen Bauer führte die Fußballabteilung von 1983 bis 1994

In der Saison 1985 / 86 erlebte die Fußballabteilung ihren Tiefpunkt, denn nach einem Entscheidungsspiel gegen Engelrod um den Klassenerhalt musste die Mannschaft in die C-Liga absteigen.

Nach dem Kommen des torgefährlichen und ehrgeizigen Spielertrainers Werner Thölken ging es aber dann schnell steil bergauf und die verjüngte Mannschaft schaffte den zweimaligen Aufstieg in die damalige A-Klasse (heutige Bezirksliga Fulda-Süd).
In dieser Klasse spielte die Mannschaft, auch durch die Verstärkung der Spieler aus Gera (Ronny und Steffen Hintz, Olaf Scholz) ununterbrochen 10 Jahre lang.

1. Mannschaft hinten von links: „Sponsor“ Dr. Ehresmann, Ax, Weitzel G., Neuner, Herbert, Bönsel, Reinius, Weber, Steudter, Weitzel M., Rehberger, Rausch, Thölken, Schmidt.
2. Mannschaft vorne von links: Höhn, Kastl Th., Zschieschank, Henning, Heinicke, Hofmann, Scholtes, Lutz, Wanke, Bauer, Greb, Möller, Bosecker.

Zweimal musste der Weg zurück in die A-Liga angetreten werden (1999 und 2002), aber man stieg jeweils direkt wieder auf.

Nach dem letzten Abstieg 2002 gelang unter Trainer Reinhard Krusche der bislang größte sportliche Erfolg, der Wiederaufstieg in die Bezirksliga wurde mit der Meisterschaft abgeschlossen.

Der TSV stieg somit erstmals in seiner Vereinsgeschichte in die höchste osthessische Fußball-Liga, die Bezirksoberliga Fulda auf.

Das Ziel Klassenerhalt konnte in der 1. Saison 2004 / 05 rechtzeitig gesichert werden. In der 2. Bezirksoberliga-Saison 2005 / 06 konnte sich die Mannschaft um Spielertrainer Thomas Winter frühzeitig die Meisterschaft und damit verbunden den Aufstieg in die Landesliga sichern.

Hintere Reihe von links: Reinhard Krusche (Trainer), Bernd Allgeyer, Sascha Schmidt, Steffen Kreller, Sascha Auel, Dirk Jahn, Ronny Hintz, Stefan Reifschneider, Olaf Scholz, Thomas Neuner. Vorne von links: Marco Steudter, Dirk Greb, Alexander Bauer, Uwe Papsch, Michael Götz, Lothar Kastl, Andreas Scharbert, Heiko Schneider.

Einen fußballerischen „Leckerbissen“ verfolgten im Juni 2004 über 2000 Zuschauer, als Eintracht Frankfurt mit ihrem kompletten Kader auf unserem Sportgelände ein Gastspiel gab. Stars aus der Bundesliga zum Anfassen nah präsentierten sich, sehr zur Freude vieler Jugendlicher, sehr offen. Standesgemäß siegten die Profis gegen unsere 1. Mannschaft und einer Bezirksauswahl mit 7:0 Toren.

Im Jugendbereich besteht zur Zeit eine Spielgemeinschaft mit dem SB Bermuthshain und der Spvg Hartmannshain / Herchenhain, die sich JSG Oberwald nennt. Hier sind ca. 100 Jugendliche aktiv, die in folgende Mannschaften gegliedert sind: Bambinis, F – Junioren, E – Junioren, D – Junioren, C – Junioren, A – Junioren.

Nutzung Sportlerheim

für private Feierlichkeiten

Wir möchten darüber informieren, dass das Sportlerheim für private Feiern und Veranstaltungen gegen eine Gebühr von 100,- EUR (Mitglieder) bzw. 125,- EUR (Nichtmitglieder) genutzt werden kann.

Bei Feiern in den Monaten November bis März ist zusätzlich zu der Nutzungsgebühr eine Heizkostenpauschale in Höhe von 30,-€ zu entrichten.

Hier mehr...

Reservierung und weitere Infos bei Beate Schwarzhaupt, Tel. 06644/7312.


Aus der Abteilung:

Aktuelle Nachrichten

TSV Grebenhain fegt Tuspo Ziegenhain aus der Halle
Abteilung: Handball

weiter lesen


Damenmannschaft "Das war sehr gut"
Abteilung: Handball

weiter lesen


Damenmannschaft Starker Einstand des TSV Grebenhain
Abteilung: Handball

weiter lesen


Neuesten Termine des TSV

28.10.2017
Abteilung: Handball
B-Jugend / Beginn 15 Uhr TSV Grebenhain - SV Reichensachsen a.K.

28.10.2017
Abteilung: Handball
D-Jugend / Beginn 17 Uhr HSG Landeck/Hauneck - TSV Grebenhain

29.10.2017
Abteilung: Handball
C-Jugend / Beginn 16 Uhr HSG Landeck/Hauneck - TSV Grebenhain

29.10.2017
Abteilung: Handball
Damen / Beginn 18 Uhr TUS 1911 Zimmersrode - TSV Grebenhain

04.11.2017
Abteilung: Handball
E-Jugend / Beginn 14:45 Uhr TSV Grebenhain - JSG Fulda/Petersberg

Hessen-Sportnews

Feed design by pfalzonline.de

LA-Lokal Sportnews

Feed design by pfalzonline.de