Handball

Handballabteilung 2014

Im Jahre 1929 wurde im Turnverein Grebenhain durch Gustav Hofmann eine Handballabteilung ins Leben gerufen. Man spielte mit einer Schüler- und einer Männermannschaft. Gegner dieser Mannschaften waren: Frischborn, Lauterbach, Angersbach, Maar, Hainzell, Flieden, Gedern, Merkenfritz, Hirzenhain, Ortenberg, Usenborn und Bleichenbach.

Abteilungsleiter war Gustav Hofmann.

Während des 2. Weltkrieges ruhte der Spielbetrieb. Im Jahre 1946 sorgte Abteilungsleiter Stark dafür, dass man wieder Handballmannschaften aufstellte. In den ersten Jahren spielten eine Männermannschaft und zwei Frauenmannschaften. Die Männer spielten gegen Mannschaften wie Lauterbach, Maar Angersbach, Herbstein und Ilbeshausen. Gegnerinnen der Frauen waren Crainfeld, Frischborn, Gedern, Ilbeshausen, Schlitz und Stockhausen.

Durch die Umstellung von Großfeld- auf Kleinfeld- und Hallenhandball und durch den Mangel an Trainern lösten sich die Mannschaften in den 50er Jahren wieder auf.

Erst mit Errichtung der Mittelpunktsschule Grebenhain und dem Bau einer zwar viel zu kleinen Turnhalle konnte durch das Engagement von Gottfried Höhn die Handballabteilung des TSV Grebenhain – so hieß der TV Grebenhain inzwischen – wieder aufgebaut werden. Gottfried Höhn wurde bei der Generalversammlung 1971 zum Abteilungsleiter gewählt. Er hatte an den Erfolgen der nächsten Jahre maßgeblichen Anteil.

Abteilungsleiter der Handballabteilung
von 1929 an     Gustav Hofmann
1946     Herr Stark
1959     Willi Bönsel
1971 - 1978     Gottfried Höhn
1978 - 1980     Herbert Ahlbrand
1980 - 1982     Hannelore Leinberger und Claudia Jäger
1982 - 2014     Horst Walther
      Isolde Öchler (Stellvertreterin)
2014 - 2017     Horst Walther
      Melanie Heineck (Stellvertreterin)

2017 - heute    Melanie Heineck

       Verena Hofmann (Stellvertreterin)

Nach Anmeldung beim Landessportbund Hessen meldete der TSV Grebenhain zu den Meisterschaftsspielen der Feldrunde 1971 vier Mannschaften – Männliche A-Jugend, männliche C-Jugend, Weibliche Jugend, Schülerinnen. Wie groß das Interesse am Handballspiel war, zeigt die große Zahl von 70 Jugendlichen, die am Training und an den Spielen dieser Runde teilnahmen.

Durch Terminüberschneidungen mit anderen Abteilungen des Vereins musste der Spielbetrieb der männlichen Jugendmannschaften eingestellt werden. Von nun an konzentrierte man die Vereinsarbeit auf die Mädchenmannschaften. Von der Spielrunde 1971/72 an nahmen nur noch weibliche Jugendmannschaften und ab 1975 dann auch Damenmannschaften teil.

Durch das intensive Training war es möglich, dass Jugend- und Damenmannschaften in den kommenden Jahren auf Verbandsebene um Meisterschaften mitspielen konnten. So wurden zahlreiche Kreis- und Bezirksmeisterschaften errungen, die auch die Teilnahme an Hessenmeisterschaften ermöglichten. Dort wurden ebenfalls vordere Plätze erzielt. Auch bei vielen Turnieren, an denen unsere Mannschaften teilnahmen, wurden Turniersiege errungen.

1979 veranstaltete der TSV Grebenhain zum „Tag des Handballs“ ein Turnier, an dem 70 Mannschaften teilnahmen.

In all den Jahren von 1971 bis heute haben im Durchschnitt 3 - 4 Jugendmannschaften am Spielbetrieb in der Bezirksliga Fulda teilgenommen. Nachdem die Kreisklassen aufgelöst wurden und es mangels Mannschaften ab der Spielzeit 1999/2000 nur noch einen Bezirk Fulda gab, waren die Meistertitel im Jugendbereich nicht mehr so zahlreich. Doch auch hier errang die D-Jugend in der Saison 2001/2002 den Bezirksmeistertitel. In der Saison 2004/2005 scheiterte die C-Jugend knapp im letzten Spiel gegen Petersberg an der Bezirksmeisterschaft.

In dieser von Anita Meinhart betreuten Mannschaft wurden eingesetzt:

Rita Lang, Angelina Heun, Stina Steinhauer, Monika Laufer, Antonia Hofmann, Natascha Hofmann, Lorena Schneider, Anja Winkler, Franziska Schneider, Isabelle Hornung

Im Herbst 2002 wurde für den Nachwuchs mit Aufbautraining im Breitensport Handball begonnen. Hier nahmen neben Mädchen auch 10–14 Jungen teil. Da das Interesse der Jungen sehr groß war, entschloss man sich, erstmals wieder eine männliche Jugend in der Meisterschaftsrunde anzumelden. Die Saison 2003/04 und 2004/05 spielten die Jungen betreut von Sonja Ortstadt-Höbeler, doch leider musste der Spielbetrieb wieder eingestellt werden, da das Interesse der Jungen sehr nachgelassen hat und es durch Terminüberschneidungen mit anderen Sportarten nicht möglich war, immer eine Mannschaft zusammenzustellen.

In der Saison 2004/05 nahm der TSV Grebenhain mit einer B-Jugend, einer D-Jugend und einer E-Jugend am Spielbetrieb des Bezirks Fulda teil. In der Saison 2005/06 nehmen drei weibliche Jugend-Mannschaften am Spielbetrieb teil. Die von Anita Meinhart trainierte und betreute Weibliche B-Jugend spielt in der Bezirksoberliga. Die Weibliche D-Jugend wird von Sanja Bobanovic trainiert. Die Weibliche A-Jugend wird von Margret Lutz trainiert, hat zur Zeit aber keine Torfrau und kann deshalb an der Spielrunde nicht teilnehmen. Die von Elke Schmidt trainierte E-Jugend spielt ihre Spiele zur Zeit in Turnierform aus.

Auch bei den Damen wurden die Kreisklassen wegen Mangel an Mannschaften aufgelöst. In der Saison 1997/98 wurde die 1. Damenmannschaft Bezirksmeister. Ein direkter Aufstieg in die Oberliga war aber nicht möglich, da es hier zum ersten und einzigen Mal Relegationsspiele gab, in denen Grebenhain leider unterlag. Nach dieser Saison wurde dann zwischen Bezirksliga und Oberliga die Landesliga geschoben. Unsere 2. Damenmannschaft spielte erfolgreich in der Bezirksoberliga, wurde aber aus Mangel an Spielerinnen 2002 abgemeldet. In der Saison 1999/2000 wurde die 1. Mannschaft wieder Bezirksmeister und stieg in die Landesliga Nordhessen auf.

Am 2. Dezember 2000 spielten die Mannschaften zum letzten Mal ihre Heimspiele in der Großsporthalle Lauterbach. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Heimspiele in der Halle in Freiensteinau ausgetragen, was sich sehr positiv auf die Zuschauerzahlen auswirkte. Jedoch kämpfte man weiterhin um den Klassenerhalt. Unter großen Anstrengungen schaffte es Abteilungsleiter Horst Walther, für den zweiten Saisonabschnitt Unterstützung für die TSV-Damen zu bekommen. Mit Sanja Bobanovic konnte der Klassenerhalt erreicht werden. Danach verließ sie uns wieder. In der folgenden Saison kämpften wir wieder ohne Unterstützung erfolgreich um den Klassenerhalt.

Zur Saison 2003/04 kam dann Sanja Bobanovic als unsere Spielertrainerin wieder zurück. Nun waren unsere Ziele ganz anders gesteckt. Der TSV wollte oben mitspielen und es gelang. Am Ende sprang der 3. Tabellenplatz heraus.

In der Saison 2004/05 wurde ernsthaft am Unternehmen Aufstieg in die Oberliga Hessen gearbeitet. Mit viel Trainingsfleiß, Kampfgeist und mannschaftlicher Geschlossenheit wurde der Titel geholt und der Aufstieg war perfekt. Dies ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des TSV Grebenhain überhaupt.

Durch das Engagement des Abteilungsleiters Horst Walther, der Spielertrainerin Sanja Bobanovic und der Jugendbetreuerinnen konnte bis ins Jubiläumsjahr ein überdurchschnittlicher Leistungsstand gehalten werden. In der Saison 2005/06 spielt die Damenmannschaft in der Oberliga Hessen. Trainiert wird die Mannschaft von der Spielertrainerin Sanja Bobanovic. Durch diese außerordentliche Leistung ist die außergewöhnlich gute Zuschauerresonanz bei den Heimspielen in der Freiensteinauer Sporthalle zu erklären. Der TSV hat hier die höchsten Zuschauerzahlen in der Oberliga Hessen der Damen.

Es ist zu hoffen, dass die für die Oberwaldschule Grebenhain geplante Sporthalle zügig gebaut wird und die Mannschaften dann endlich ihre Heimspiele in Grebenhain austragen können.

Nutzung Sportlerheim

für private Feierlichkeiten

Wir möchten darüber informieren, dass das Sportlerheim für private Feiern und Veranstaltungen gegen eine Gebühr von 100,- EUR (Mitglieder) bzw. 125,- EUR (Nichtmitglieder) genutzt werden kann.

Bei Feiern in den Monaten November bis März ist zusätzlich zu der Nutzungsgebühr eine Heizkostenpauschale in Höhe von 30,-€ zu entrichten.

Hier mehr...

Reservierung und weitere Infos bei Beate Schwarzhaupt, Tel. 06644/7312.


Aus der Abteilung:

Aktuelle Nachrichten

SG Grebenhain/Bermuthshain - SV Hauswurz 1:4
Abteilung: Fussball

weiter lesen


SG Schlitzerland II - SG Grebenhain/Bermuthshain 1:1
Abteilung: Fussball

weiter lesen


SG Schlitzerland II - SG Grebenhain/Bermuthshain
Abteilung: Fussball

 Vorschau

weiter lesen


Neuesten Termine des TSV

Hessen-Sportnews

Feed design by pfalzonline.de

LA-Lokal Sportnews

Feed design by pfalzonline.de